unser Haus

die Geschichte

Unser Familienbetrieb wurde 1989 nach Um- und Anbau eröffnet. Die 1907 aus Steinen des örtlichen Sandsteinbruchs erbaute Jugendstilvilla wurde dabei um einen Wintergarten erweitert. Dort erleben Sie ein einzigartiges Ambiente mit Blick auf den Bad Bergzaberner Kurpark, der nach dem Essen zu einem gemütliche Spaziergang einlädt. So einzigartig wie das Gebäude sollte auch der Name unseres Restaurants sein. Sicherlich bedarf er einer kurzen Erklärung. 

„Canne al vento“ ist der Titel eines Romans von Grazia Deledda, einer der bedeutendsten Schriftstellerinnen Mario Ruius Heimatlands Sardinien, die den Nobelpreis gewann. „Canne al vento“ zu Deutsch „Schilf im Wind“ ist ein bildlicher Vergleich und will eine alte sardische Lebensweisheit zum Ausdruck bringen. Sie macht uns Mut, nicht zu verzagen, wenn uns von einer Seite der Wind ins Gesicht weht und uns fast zu Boden drückt. Irgendwann weht der Wind auch wieder von einer anderen Seite und richtet uns, wie das Schilf, wieder auf.